Forum Chat Galerie Videos Statistiken Membermap
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: Neues Mitglied mit ein paar Fragen zu Kosten  (Gelesen 2415 mal)

Hiwatt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Neues Mitglied mit ein paar Fragen zu Kosten
« am: 12. September 2019, 17:34:45 »
Hallo Leute,
ich grüße euch herzlich und will mich kurz vorstellen.

Ich bin Fabian, 30 Jahre jung und komme aus Hannover.

Ich fing an mit einem MX5 und fahre nun seit einiger Zeit einen wunderschönen MR2 Spyder. Eigentlich bin ich damit recht zufrieden und der Exotenstatus ist auch was tolles, aber man erwischt sich doch immer wieder dabei, wie man von einem Roadster mit ein bisschen mehr Leistung träumt. Den Opel GT finde ich schon seit Jahren optisch sehr interessant und er vermag dieses Bedürfnis möglicherweise zu erfüllen.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mich im nächsten Jahr mal umzuschauen und auf Nachfolgersuche zu gehen. Gestern hatte ich durch Langeweile mal wieder ein wenig den Markt durchgeschaut und einen GT bei einem Händler nicht weit von mir gesehen.

Es geht um dieses Angebot:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=282135768&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=19000&makeModelVariant1.modelId=13&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&action=topOfPage&top=1:1&searchId=9af344d9-5770-a234-ef45-5f7ed6f84bdf

Trotz der horrenden Km (139.000) habe ich mir den Wagen heute mal angeguckt. Wann hat man schon mal einen in seiner Nähe stehen?

1. Hand und Checkheftgepflegt stimmt schon mal. Vom Innenraum auch in super Zustand. Aussen gibt es das ein oder andere Kratzerchen und die Seitenwände hinter den Türen sind von Steinschlägen übersäät (wird neu lackiert, Bremsen, TÜV und Service kommt ebenfalls neu). Die Alufelgen haben viele Korrossionsblässchen, was für Winterbetrieb spricht (fast neue Winterreifen sind auch drauf). Fahrwerksteile und Unterboden haben normale Korrossion....nix wildes. Verdeck sieht gut aus. Auf beiden Seiten wurde er leider mal falsch aufgebockt.

Nun lasse ich mir das gerade durch den Kopf gehen.
Natürlich muss man bei der Km-Leistung irgendwann von Problemen ausgehen. Die Kette macht keine Geräusche (wurde angeblich auf Spiel geprüft) und er sprang gut an. Reperaturrechnungen liegt leider nur eine einzige vor (Zündschloss bei 27k km). Schade, dass da nicht mehr bekannt ist. Aber vielleicht kennt ja jemand den Wagen? (Kam aus Bad Tölz). Positiv sind die 12 Monate Garantie auf den Wagen.

Preislich lagen wir in der ersten Verhandlungsrunde nun bei 9.500€ (ohne Felgenaufbereitung).

Doch was ist nach den 12 Monaten? Daher würde ich mich über ein paar Erfahrungen freuen bzgl. verschiedener Kosten

- Gibt es ausreichend AT-Motoren (zu welchem Preis ca.?) und was hat euch bspw. eine Motorrevision beim GT gekostet?
- Was kostet ein Kupplungswechsel beim GT
- Turbowechsel?

Ein bisschen schrauben kann ich auch, aber als Referenz wären Werkstattpreise gut. Über die Schrauberfreundlichkeit des GT weiß ich leider noch nicht Bescheid.

Sind die GTs mit dieser Laufleistung meisten komplett tot? Lohnt sich das Risiko, wenn man immer genug in der Hinterhand hat bzw. aufwendigere Reperaturen wie eine Revision mit einplant auf kurz oder lang?

VG

Fabian

Hallo Gast! Antworten sind nur für registrierte Mitgleider sichtbar. Du verpasst gerade 9 antworten. Registiere oder melde Dich an um die antworten zu sehen.